28.04.2020, 10:27

Weiterer Neuzuzug aus dem Unterland

Nadine Mattmann wechselt zwar vom VBC züri unterland, bei welchem sie die letzten drei Saisons in der NLB eine tragende Rolle gespielt hatte, zu Volero Zürich, hat ihr Volleyballspiel aber hauptsächlich im Tessin erlernt. So hat die U23-Schweizermeisterin der Saison 2017/2018 unter anderem bei Volley Lugano und Giubiasco gespielt und bereits in jungen Jahren in den nationalen Ligen für Furore gesorgt, bevor sie dann aus studientechnischen Gründen in den Kanton Zürich umsiedelte. 

«Sie ist in Angriff und Annahme stabil», schildert Ilic, «eine komplette Spielerin, die uns im Aussenangriff neue Varianten ermöglichen und in der Annahme und Verteidigung Sicherheit einbringen wird.» Neben dem Volleyballspiel wird Nadine Mattmann weiter an der ETH in Zürich ihr Masterstudium absolvieren und dieses im Sommer 2021 abschliessen.