20.09.2017, 08:00

Volero-Coach Anderson Rodrigues: Jetzt rede ich!

Interview Head Coach 2017 2018 Interview mit Anderson De Oliveira Rodrigues

Gewinnt Volero Zürich die Champions League? Wer wird Captain, wer steht in der Startformation? Und: Wie gut ist Laura Unternährer wirklich? Anderson Rodrigues spricht exklusiv auf Volley1 Klartext.

Anderson Rodrigues, wie haben Sie sich in Zürich eingelebt und sprechen Sie bereits ein wenig Deutsch?

Ich habe mich hier gut eingelebt, doch es fällt mir aktuell noch ein bisschen schwer, da ich überhaupt nichts verstehe. Ich werde wohl bald einen Englischkurs besuchen.

Mit wem sind Sie in die Schweiz gekommen?

Ich bin alleine gekommen, ich bin geschieden und mein 6-jähriger Sohn lebt in Santa Catarina in Brasilien – ich vermisse ihn, aber wir sprechen regelmässig.

Wie kommunizieren Sie mit Ihren Spielerinnen?

Es gibt einige Spielerinnen wie Silvia Popovic, Samara Almeida oder auch Laura Unternährer, die ein bisschen Spanisch sprechen. Und auch mein Assistent Gil Ferrer Cutino hilft beim Übersetzen.

Wen werden Sie zum Captain der Mannschaft machen?

Das wird voraussichtlich Rosir Calderon sein, eine Spielerin mit viel Erfahrung. Auch Ana Antonijevic ist eine valable Kandidatin.

Haben Sie Ihre Startformation bereits im Kopf?

Ja. Das war die Gruppe auf der linken Netzseite. (Anm. d. Red. Popovic, Kornienko, Lazic, Calderon, Lazarenko, Unternährer). Aber es werden alle Ihre Einsatzzeit erhalten.

Welches sind Ihre Hauptkonkurrenten in der Schweiz?

Da haben Sie mich auf dem falschen Fuss erwischt. Ich kenne die anderen Mannschaften noch nicht…

Werden Sie mit Volero Zürich die Champions League gewinnen?

Ich will immer gewinnen, die Champions League, die Meisterschaft und den Super Cup. Doch das wird nicht einfach – wir haben eine komplett veränderte und sehr junge Mannschaft.

Wie gut schätzen Sie Laura Unternährer ein?

Sie ist enorm schnell auf den Beinen, bewegt sich gut und hat mich positiv beeindruckt.

Wann haben Sie die ersten Testspiele und gegen wen?

Wir werden morgen nach Novara in Italien fahren und dort ein Testspiel bestreiten. Am 4. Oktober sind wir noch in Modena und dann folgt bereits der Ernstkampf beim Super Cup.

Haben Sie bereits einmal Käsefondue gegessen?

Nein, was ist das? Ein Steak…?

 

Quelle: www.volley1.ch