05.05.2017, 10:30

Volero startet gegen zweifachen Klubweltmeister Eczacibasi

Natalya Mammadova bei einem Angriff gegen Eczacibasi an der CWC 2015 in Zürich

Natalya Mammadova bei einem Angriff gegen Eczacibasi an der CWC 2015 in Zürich

Kobe, Japan, 5. Mai 2017 – In etwas weniger als vier Tagen startet Volero Zürich in die diesjährigen Weltmeisterschaften in Japan gegen den amtierenden, zweifachen Titelhalter Eczacibasi VitrA Istanbul. Die Begegnung mit dem türkischen Spitzenklub wird die zweite Partie des Turniers in Kobe sein, welches am 14. Mai mit den Finalspielen endet.

Der frisch gekürte zwölffache Schweizer Meister Volero Zürich nimmt auch in diesem Jahr wieder mit einer Wildcard am Turnier der besten Klubteams der Welt teil. Direkt qualifiziert haben sich die drei Kontinentalmeister (Rexona Sesc Rio für Südamerika, Asia Champion NEC Red Rockets und Europa's Champions League Sieger VakifBank Istanbul) sowie die Gastgeberinnen von Hisamitsu Springs Kobe. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld durch vier Wildcards mit Dinamo Moscow (Volero’s Gegner in der Gruppenphase der diesjährigen Champions League), Osasco Voleibol aus Brasilien, dem zweifachen Weltmeister Eczacibasi VitrA Istanbul und natürlich Volero Zürich. In den vergangenen vier Ausgaben der Weltmeisterschaften rangierte Volero Zürich stets unter den besten vier Teams. Den grössten Erfolg feierten die Zürcherinnen bisher an der Heimausgabe in Zürich im Jahr 2015 mit einer Bronzemedaille.

In der Champions League musste sich das Team von Head Coach Zoran Terzic unlängst mit dem 5. Platz begnügen, nachdem sie vom späteren Champions League Gewinner VakifBank Istanbul im Viertelfinale zweimal 3:1 geschlagen wurden. Das gleiche Schicksal ereilte auch Volero’s kommender Gegner an der Klub-WM, Eczacibasi VitrA Istanbul. Die Türkinnen, welche später Bronze holten, mussten sich im Champions League Halbfinal dem Stadtrivalen aus Istanbul geschlagen geben. Für Volero Zürich wird es die zweite Begegnung mit Eczacibasi an einer Weltmeisterschaft sein. Die erste Begegnung liegt genau zwei Jahre zurück, als das Team vom Bosporus im Halbfinale siegte und daraufhin erstmals Weltmeister wurde. Im Januar dieses Jahres spielte man zwei Freundschaftsspiele gegen Eczacibasi in Zürich, wobei jeweils beide Teams einen 3:2-Erfolg feiern konnten. Derzeit sind beide Teams dabei sich in Kobe zu akklimatisieren und erste Trainings in der Green Arena zu absolvieren. Der Match findet am 9. Mai 2017 um 12:45 Uhr (05:45 Uhr Schweizer Zeit) statt.

Die beiden Kontrahenten in der Übersicht:

Volero Zürich

- Volero hat bei den vergangenen vier Teilnahmen an der Klubweltmeisterschaft eine Medaille gewinnen können: Bronze 2015
- Volero spielte insgesamt 17 Spiele in der Geschichte der WM. Derzeit stehen neun Siege acht Niederlagen gegenüber. Drei dieser Spiele (ein Sieg und zwei Niederlagen) fanden gegen türkische Teams statt.
- Die Zürcherinnen waren von 2013-2015 Gastgeberinnen der Club World Championship in Zürich.
- Volero hat die nationalen Meisterschaften sowie den Schweizer Cup in den vergangenen 13 Jahren zwölf Mal gewonnen und sind der einzige Schweizer Damen Volleyballklub, der bisher an den Weltmeisterschaften teilgenommen hat.

Eczacibasi VitrA Istanbul

- Eczacibasi VitrA haben erst zwei Mal an der Klub-WM teilgenommen und in beiden Ausgaben (2015 und 2016) gleich den Titel gewonnen.
- Eczacibasi spielte insgesamt neun Partien an den vergangenen Weltmeisterschaften (eine Niederlage, achte Siege).
- Eczacibasi ist einer von drei türkischen Klubs aus der Hafenstadt Istanbul, die bisher an den Club World Championships teilgenommen haben. Alle drei Klubs konnten bereits eine Goldmedaille feiern, aber nur Eczacibasi deren zwei.
- Eczacibasi VitrA Istanbul hat die türkische Meisterschaft insgesamt 17 Mal gewonnen und ist damit Rekordmeister. Der letzte Meistertitel liegt allerdings bereit fünf Jahre zurück. Im Jahr 2015 gewannen die Türkinnen neben der Weltmeisterschaft auch die Europäische Champions League.