27.02.2017, 09:40

Weitere sechs Punkte für Volero

Laura Unternährer bei einer Verteidigung

Die Zürcherinnen gewinnen wie erwartet auch die beiden NLA-Auswärtspartien gegen Cheseaux und NUC und fügen damit sechs weitere Zähler auf ihr Punktekonto hinzu.

Nach der eher unerfreulichen Niederlage in der Champions League von vergangenem Mittwoch stand für das Zürcher Spitzenteam ein weiteres Doppelwochenende auf dem Programm. Am Samstag reiste der amtierende Schweizer Meister nach Cheseaux. Wie zu erwarten, konnten die Waadländerinnen dem Champions League Vertreter keine Paroli bieten und mussten sich mit 20:25, 12:25 und 12:25 deutlich geschlagen geben.

Im Spiel am Sonntag gegen Viteos NUC musste das Team von Zoran Terzic jedoch für einmal wieder einen Satz abgegeben. Dies war aber nicht zuletzt auch darauf zurückzuführen, dass die Zürcherinnen mit reduziertem Kader nach Neuchâtel fuhren. So spielten Bojana Zivkovic, Gabi Schottroff, Natalya Mammadova, Irina Malkova, Mariana Costa, Laura Unternährer und Libera Gizem Karadayi das ganze Spiel durch, während der Rest vom Team in Zürich zurückblieb und in weiser Voraussicht auf die bevorstehende – und entscheidende – Champions League Partie gegen Dinamo Krasnodar eine zusätzliche Trainingseinheit absolvieren. Nach den gewonnen zwei ersten Sätzen (21:25 und 18:25) musste Volero den dritten Satz dem Heimteam zugestehen. Die Zürcherinnen sorgten dann aber im vierten Satz wieder für klare Verhältnisse und gewannen diesen deutlich mit 12:25.

Damit festigt Volero Zürich den ersten Tabellenplatz in der nationalen Meisterschaft. In rund zwei Wochen starten die Playoff-Viertelfinals. Noch nicht klar ist jedoch, gegen welches Team die Zürcherinnen die Viertelfinals bestreiten müssen. Derzeit sind Edelline Köniz (7. Rang) und VC Kanti Schaffhausen (8. Rang) mit 22 Punkten gleich auf. Und auch Cheseaux könnte von den beiden Teams noch abgefangen werden. Es verbleiben aber noch ein paar Runden zu spielen, bevor die Playoff-Partien feststehen.

Volero Zürich wird seine Energie nun aber vorerst auf das morgige Champions League Spiel konzentrieren, denn um sich sicher für die Playoff der europäischen Königsklasse zu qualifizieren braucht der Schweizer Meister einen weiteren Sieg.

Spielstatistik Cheseaux vs. Volero Zürich
Spielstatistik Viteos NUC vs. Volero Zürich