10.06.2016, 15:30

Voleros Champions-League-Gegner ausgelost

Auslosung Champions League 2017


Zürich, 10. Juni 2016 – Volero Zürich trifft in der Königsklasse des europäischen Frauenvolleyballs mit Dinamo Moskau und CS Alba Volei Blaj auf den russischen sowie den rumänischen Meister. Um den vierten Gruppenplatz kämpfen Vizura Beograd, Dinamo Krasnodar, Khimik Yuzhny, Kohila VC und Luka Bar in den vorher ausgetragenen Runden.

Sie sind bekannt! Bei der Volleyball Gala in Rom loste gestern Abend der europäische Volleyballverband CEV die Gruppen der 2017 CEV Champions League, des prestigeträchtigsten Clubwettbewerbes in Europa aus. Für das Rahmenprogramm sorgte dabei ein Mitglied Volero-Familie. Die ehemalige Mittelblockerin Norisha Campbell moderierte nicht nur den grössten Galaevent des europäischen Volleyballs, sondern präsentierte auch die neue und von ihr selbst komponierte Hymne der Champions League.

Volero Zürich war durch die sehr starken Platzierungen in den letzten Jahren bereits für die vierte Runde der Königsklasse qualifiziert. In dieser wurden die „Ladies in Purple“ in die Gruppe B zugeteilt. Dort treffen die amtierenden Schweizer Meisterinnen auf Dinamo Moskau und CS Alba Volei Blaj sowie dem Qualifikanten aus Arm 4. Die Russinnen sicherten sich in der vergangenen Saison in der heimischen Liga den Meistertitel und standen in der Champions League wie Volero Zürich im Viertelfinale.

CS Alba Volei Blaj auf der anderen Seite sicherte sich in der vergangenen Saison den zweiten nationalen Meistertitel der Clubgeschichte und qualifizierte sich somit zum zweiten Mal in Folge für die Champions League. Im vergangenen Jahr beendeten die Rumäninnen die Gruppenphase der Königsklasse auf dem dritten Rang und spielten deshalb in der K.O.-Phase des CEV Cups weiter. Dort schied das Team aus Blaj schliesslich im Viertelfinale aus.

Um den verbleibenden Platz der Gruppe B werden in der ersten Runde Kohila VC aus Estland und Luka Bar aus Montenegro kämpfen. In der zweiten Runde werden der serbische Meister Vizura Beograd und der russische Topclub Dinamo Krasnodar dazustossen.

Volero Zürich wird zwischen dem 13. und dem 15. Dezember in die Champions League starten. Der genaue Spielplan wird in den kommenden Wochen von der CEV bekanntgegeben.