03.06.2016, 14:30

Volero Zürich nimmt Irina Malkova und Ljiljana Rankovic unter Vertrag

Verpflichtung Irina Malkova


Zürich, 3. Juni 2016 – Volero Zürich verpflichtet die Mittelblockerin Irina Malkova vom russischen Serienmeister Dinamo Kazan für die kommende Saison. Zudem hat die erfolgreiche serbische Aussenangreiferin Ljiljana Rankovic beim amtierenden Schweizer Meister einen Dreijahresvertrag unterschrieben.

Mit Irina Malkova ergänzt der amtierende Schweizer Meister und Cup-Sieger Volero Zürich das bestehende Spielerinnenkader für die kommende Saison mit einer erfahrenen Mittelblockerin. Malkova spielte während drei Saisons beim russischen Serienmeister Dinamo Kazan. Das Team konnte sich in der vergangenen Saison erfolgreich für das Final Four der CEV DenizBank Champions League qualifizieren, musste sich aber im Halbfinal dem späteren Champions League-Sieger Pomì Casalmaggiore geschlagen geben. Zwei Jahre zuvor konnte die 27-jährige Russin jedoch bereits einmal mit Dinamo Kazan den Champions League Pokal in die Höhe stemmen. Zu ihren grössten Erfolgen zählt neben dem Gewinn der russischen Meisterschaft und zwei Cup-Siegen auch die Goldmedaille an der FIVB Women’s Club World Championship 2014 in Zürich. Im Folgejahr stand Malkova zudem mit dem russischen Volleyball-Nationalteam an den European Games in Baku im Einsatz.

Für die 192 Zentimeter grosse Blockspielerin ist Volero Zürich die erste Station ausserhalb Russlands. Irina Malkova freut sich auf die neuen Herausforderungen in Zürich: „Es ist eine neue und spannende Erfahrung für mich. Das professionelle Umfeld und die positive Dynamik im Team sind beeindruckend. Ich freue mich, mit Volero in der kommenden Saison um die Champions League Krone zu kämpfen“.

Die Russin ist die vierte Mittelblockerin im Kader der Zürcherinnen. Stav Jacobi, Präsident von Volero Zürich, zeigte sich überzeugt, dass die Mitteposition mit Ekaterina Orlova, Foluke Akinradewo, der Schweizer Nachwuchsspielerin Gaby Schottroff und neu Irina Malkova nun sehr gut besetzt sei.

Neben Irina Malkova kann Volero Zürich einen weiteren Neuzugang vermelden. Die 181 Zentimeter grosse Aussenangreiferin Ljiljana Rankovic hat einen Dreijahresvertrag mit dem amtierenden Schweizer Meister und Cup-Sieger abgeschlossen. Die 23-jährige spielte bis vor Kurzem beim serbischen Meister Vizura Beograd und durfte sich in der vergangenen Saison über den Gewinn der serbischen Meisterschaft und des Cups freuen. Rankovic wurde zudem als wertvollste Spielerin der serbischen Meisterschaft ausgezeichnet.

„Ljiljana Rankovic ist eine Investition in die Zukunft. Sie zählt derzeit zu den besten jungen serbischen Volleyballspielerinnen. Ihr Potential zeigte sich nicht erst in der vergangenen Saison, sondern bereits bei ihren erfolgreichen Einsätzen für die serbische Nachwuchs-Nationalmannschaft“, sagt Stav Jacobi, Präsident von Volero Zürich.

Die kommende Saison wird die junge Athletin unweit der Côte-d’Azure im Einsatz stehen. Volero Zürich wird die Aussenangreiferin vorerst an den französischen Ligue A-Club Le Cannet ausleihen.